Corona-Zeit = Hacker-Zeit

Schon immer war es wichtig, seine Passwörter sicher zu gestalten und seine IT von Angriffen zu schützen.
Aber seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Zahl der Angriffe deutlich gestiegen.

So fanden Angriffe auf die Impfstoff-Daten statt[1][2] und auch die Lieferketten stehen im Ziel der Hacker[3].
Auch Medien (z.B. die Funke Mediengruppe[4]) und andere Unternehmen (z.B. Aida Cruises[5]) wurden gehackt.

Selbst auf meinen kleinen Blog wurden schon zigtausende Angriffe gestartet, wie die folgenden Screenshots mit Zahlen der letzten Woche zeigen.
Nachdem ich bereits Ende 2017 Opfer eines Hackerangriffs geworden bin, habe ich die Schutzmechanismen erfolgreich verbessert.

Ändert regelmäßig eure Passwörter und schaut, daß sie sicher sind (Groß-, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen), verwendet keine Geburtstage, Namen von Partner oder ähnliches, denn die werden als erste geknackt.

Klicke auf die Smilies um zu bewerten!

Durchschnitt: 0 / 5. Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.   •   Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch gerne. Wir freuen uns, wenn du das machst. Die Teilen-Buttons sind DSGVO-konform.   •   Du möchtest uns und/oder anderen Lesern etwas zum Thema mitteilen? Dann hinterlasse einen Kommentar. Kommentare sind der Lohn eines Bloggers.   •   Du möchtest uns unterstützen? Dann klicke auf den Button oder schaue in die FAQ um zu erfahren, wie du das tun kannst.

Quellenangaben:

  1. Hacker greifen bei EMA wohl Corona-Impfstoff-Daten ab[]
  2. Hackerangriffe auf Corona-Impfstoffe[]
  3. Hackerangriffe bedrohen die Impfstofflieferung[]
  4. Die Langzeitfolgen des Hacker-Angriffs auf die Funke-Mediengruppe[]
  5. Staatsanwaltschaft ermittelt nach IT-Problemen bei Aida Cruises[]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.