Modellbahnanlage Steffisburg: weitere Planung

Der erste Modul (grüner Rahmen) ist noch nicht fertig, aber wir kommen dem Ziel doch schon deutlich näher. Die Zugspeicher-Vitrine (Zug-Aufzug) befindet sich hinter Modul 1 (blau markierte Gleise). Hier befinden sich später ein Betriebswerk, ein Güterbahnhof und ein Bauernhof. Daher möchte ich euch die weitere Planung für Steffisburg vorstellen.

Bevor wir Modul 2 bauen können, müssen wir für die Module 3 und 4 (hellorangener Rahmen) Platz schaffen, denn die Module 1, 3 und 4 liegen auf einer Rahmenkonstruktion. Erst wenn der erste Abschnitt von Modul 3 (dunkelorangener Rahmen) in Grundzügen aufgebaut ist, geht es mit Modul 2 weiter. Warum?

Es wird zwischen Modul 1 und 3 eingehängt. Dort befindet sich später eine Eisenbahnbrücke und ein Taleinschnitt mit Fluß oder ein Mündungsdelta (was genau, haben wir noch nicht entschieden). Dort wird am rechten Ufer ein Campingplatz liegen. Am linken Ufer sowie “rechts unten” bei Modul 1 soll eine Kirmes entstehen.

Auf Modul 3 und 4 werden je ein Berg, sowie ein Gebirgszug im Hintergrund entstehen. Am Bahnhof (grün markierte Schienen) endet dann auch eine Bergbahn (lila markierte Schienen). Durch die Stadt wird eine Straßenbahn fahren (gelb markiertere Gleise). Auf den linken Berg wird ein Industrieanschluß zu einer Kiesgrube führen.

Eine komplette Fotogalerie zu Steffisburg findest du hier.

Alle bisher geschriebenen ARtikel findest du in der Rubrik Lok-o-Motiv.

Diesen Plan könnt ihr mit einem Klick darauf vergrößern.

Klicke auf die Smilies um zu bewerten!

Durchschnitt: 5 / 5. Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.   •   Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch gerne. Wir freuen uns, wenn du das machst. Die Teilen-Buttons sind DSGVO-konform.   •   Du möchtest uns und/oder anderen Lesern etwas zum Thema mitteilen? Dann hinterlasse einen Kommentar. Kommentare sind der Lohn eines Bloggers.   •   Du möchtest uns unterstützen? Dann klicke auf den Button oder schaue in die FAQ um zu erfahren, wie du das tun kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.