Maßstäbe

  • Normen der National Model Railroad Association (NMRA)
  • Sie etablieren ein logisches System von der einen Nenngröße zur nächstkleineren oder nächstgrößeren Nenngröße.

    Anfänglich genügten für die Bezeichnung der Nenngrößen die römischen Zahlen (IV, III, II und I). Mit dem Aufkommen immer kleinerer Nenngrößen kamen zuerst die Zahl 0 dann die jeweils passend gewählten Großbuchstaben (S, H0, TT, …) dazu.

    Die Bezeichnung Nenngröße meint immer einen definierten Verkleinerungsmaßstab, sie sagt nichts aus über die etwa verwendete Spurweite. Die etwa umgangssprachlich als „Spur H0“, „Spur H0m“, „Spur H0e“ usw. bezeichneten Modellspurweiten gehören alle zur gleichen Nenngröße H0. Der Ausdruck „Baugröße“ könnte hier verwirren und wird daher meist vermieden.

    Hier die gebräuchlichsten Maßstäbe:

    • T • 1:450 • 2,9 mm
      Zur Zeit kleinste funktionsfähige Modellbahn von KK-Eishindo
    • ZZ • 1:300 • 4,8 mm
      2005 von Bandai in Asien eingeführte Spurweite
    • Z • 1:220 • 6,5 mm
      In Westeuropa, Japan und Nordamerika verbreitet.
    • N • 1:160 • 9 mm
      In Europa, Japan und Nordamerika verbreitet.
    • TT • 1:120 • 12 mm
      In Nordamerika entwickelt, in Osteuropa und den neuen Bundesländern Deutschlands verbreitet. In Westeuropa, Nordamerika und Japan seltener, allerdings findet diese Spurweite jetzt auch immer mehr Anhänger in den westlichen Bundesländern, in Österreich, in den Niederlanden, Belgien und auch in den skandinavischen Ländern.
    • H0 • 1:87 • 16,5 mm
      In Europa, zusammen mit der in Großbritannien anstelle der Nenngröße H0 gängigen Nenngröße 00, die mit Abstand meistverbreitete Nenngröße. In Nordamerika ebenfalls weit verbreitet.
    • 00 • 1:76,2) • 18,8 mm
    • S • 1:64 • 22,5 mm
      Hatte in Europa ab den 1950er bis hinein in die 1980er Jahre eine gewisse Verbreitung. In Nordamerika mit einem kleinen Marktanteil nach wie vor erfolgreich verbreitet.
    • 0 • 1:45 • 32 mm
      Heute in Europa vorwiegend in Vereinen und auf Modulanlagen zu finden. In Nordamerika ist die Nenngröße 0 aber nach wie vor weit verbreitet.
      Um den Zweiten Weltkrieg herum war sie ähnlich der heutigen Nenngröße H0 weit verbreitet.
    • I • 1:32 • 45 mm
      Größte in Großserie hergestellte Regelspurmodellbahn.
    • II • 1:22,5 • 64 mm
      IIm ist eine verbreitete Spurweite für Gartenbahnen, weshalb sie auch als Nenngröße G bezeichnet wird. Andere Spurweiten sind eher selten.
    • V • 1:22,5 • 127 mm • 5 Zoll
    • VII • 1:22,5 • 184 mm • 7¼ Zoll

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicke auf die Smilies um zu bewerten!

    Durchschnitt: 0 / 5. Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.   •   Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch gerne. Wir freuen uns, wenn du das machst. Die Teilen-Buttons sind DSGVO-konform.   •   Du möchtest uns und/oder anderen Lesern etwas zum Thema mitteilen? Dann hinterlasse einen Kommentar. Kommentare sind der Lohn eines Bloggers.   •   Du möchtest uns unterstützen? Dann klicke auf den Button oder schaue in die FAQ um zu erfahren, wie du das tun kannst.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.