WSW verbessert Umsteigeverbindungen

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) gab folgende Pressemeldung heraus:

Auf einigen Buslinien ändern sich Abfahrzeiten und es gibt zusätzliche Fahrten. Ab Samstag, 14. März, gelten Änderungen im Fahrplan einiger WSW-Buslinien. „Damit reagieren wir auf Anregungen unserer Kunden, die sich vielfach Verbesserungen bei Anschlussverbindungen wünschen“, erklärt WSW mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger. Anpassungen gibt es bei den Linien 600, 611, 628, 631, 632, 644, 646, 649 und E884. Die Änderungen der Abfahrtszeiten betragen meist nur wenige Minuten. So startet die Buslinie 600 künftig wochentags am frühen Morgen schon vier Minuten früher als bisher vom Hauptbahnhof, damit Umsteiger in Vohwinkel die Linien 784 Richtung Haan bzw. 683 Richtung Solingen besser erreichen. Auf der Linie 611 gibt es eine neue Frühfahrt in der Woche jeweils um 5.19 Uhr ab Birkenhöhe Schleife. Den Fahrplan der Buslinie 644 hat die WSW auf die Fahrtzeiten der S-Bahnlinie S8 für den Umstieg am Barmer Bahnhof abgestimmt. Hier entfallen außerdem Standzeiten an der Endhaltestelle Richard-Strauss-Allee. Auch auf der Linie 646 haben die Fahrgäste nun bessere Anschlussverbindungen am Wichlinghauser Markt und am Bahnhof Oberbarmen. Außerdem gibt es eine zusätzliche Fahrt montags bis freitags um 6.14 Uhr von Oberbarmen Richtung Wichlinghausen und Hatzfeld. Eine Übersicht über alle Änderungen findet man auf www.wsw.online.de .

Weitere Pressemeldungen der Wuppertaler Stadtwerke (WSW), der Polizei aus den Bereichen W, ME, EN und D sowie von Straßen.NRW und der Deutschen Bahn findest du auf der Seite WupperNews.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Smilies um zu bewerten!

Durchschnitt: 0 / 5. Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.   •   Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch gerne. Wir freuen uns, wenn du das machst. Die Teilen-Buttons sind DSGVO-konform.   •   Du möchtest uns und/oder anderen Lesern etwas zum Thema mitteilen? Dann hinterlasse einen Kommentar. Kommentare sind der Lohn eines Bloggers.   •   Du möchtest uns unterstützen? Dann klicke auf den Button oder schaue in die FAQ um zu erfahren, wie du das tun kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.