Fitzroy-Sturmglas

Ein Sturmglas, auch FitzRoy- oder Campherglas genannt, ist ein mit Wasser, Ethanol, Campher, Kaliumnitrat und Ammoniumchlorid gefülltes Glasrohr. In diesem wachsen Kristalle in unterschiedlichen Formen und lösen sich wieder auf. Sturmgläser dieses Typs wurden schon seit dem 17. Jahrhundert in England verkauft. Das Sturmglas soll eine Vorhersage über einen Zeitraum von etwa 24 bis 36 Stunden erlauben. Es wird vermutet, daß elektromagnetische Längstwellen, sogenannte Sferics die Kristalle beeinflussen. Zu beobachten ist jedenfalls, daß sich die Kristalle abhängig vom Wetter verändern.

  • Wenn die Flüssigkeit im Glas klar ist wird das Wetter sonnig und klar.
  • Ist die Flüssigkeit flockig wird es bewölkt. Niederschlag ist möglich.
  • Wenn kleine Flöckchen in der Flüssigkeit schweben kann man feuchtes nebeliges Wetter erwarten.
  • Ein trübes Glas mit kleinen Sternen deutet auf Gewitter.
  • Sind an einem schönen Wintertag kleine Sternchen in der Flüssigkeit wird es schneien.
  • Sind große Flocken überall in der Flüssigkeit wird es je nach Jahreszeit bedeckt oder im Winter fällt Schnee.
  • Wenn viele Kristalle auf dem Boden sind gibt es Frost.
  • Wenn sich an der Oberfläche Kristalle bilden wird es stürmisch.

Das Sturmglas ist benannt nach Admiral Robert FitzRoy, der vom 5. Juli 1805 bis zum 30. April 1865 in England gelebt hat und Meteorologe war.

Diese Aufnahme entstand am gestrigen Abend. Das Glas ist auch in einer unserer Webcams zu sehen.

Mit einem Klich auf das Bild könnt ihr es vergrößern.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Smilies um zu bewerten!

Durchschnitt: 0 / 5. Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.   •   Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch gerne. Wir freuen uns, wenn du das machst. Die Teilen-Buttons sind DSGVO-konform.   •   Du möchtest uns und/oder anderen Lesern etwas zum Thema mitteilen? Dann hinterlasse einen Kommentar. Kommentare sind der Lohn eines Bloggers.   •   Du möchtest uns unterstützen? Dann klicke auf den Button oder schaue in die FAQ um zu erfahren, wie du das tun kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.